Winzergenossenschaft Nimburg-Bottingen eG
Winzergenossenschaft Nimburg-Bottingen eG

Die Winzer


Weinbau wird am Nimberg schon seit Jahrhunderten betrieben: von einfachen Landwirten, Grafen, Lehensherren und Mönchen. Ein Höhepunkt lag in der Mitte des 18. Jahrhunderts, als am Nimberg rund 55 Hektar bestockt waren. Dann gingen die Anbauflächen, wie in ganz Baden, zurück. Erst Mitte der 1950er Jahre nahmen die Flächen wieder deutlich zu. Vorausschauende Winzer gründeten im Oktober 1958 die Winzergenossenschaft Nimburg-Bottingen eG. Da die damaligen Flächen für einen eigenen Weinausbau noch zu gering waren, schloss sich die Genossenschaft dem heutigen Badischen Winzerkeller an.
Derzeit werden am Nimberg rund 60 Hektar Weinberge bewirtschaftet, rund ein Drittel in der Hand von derzeit etwa dreißig aktiven Genossenschaftsmitgliedern.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Winzergenossenschaft Nimburg-Bottingen eG